• OSTER-AKTIONSWOCHE - 15% Rabatt* auf viele Marken.
  • Die neuen Kollektionen zum Aktionspreis!
Angebote in:
Angebote noch:

*Gültig ausschließlich für die aktuellen Frühjahr- / Sommerkollektionen, keine Sale-Artikel und nur solange der Vorrat reicht. Ausgenommen Marken mit Rabattbeschränkung.

HOTLINE 0831 - 930 62 47 - 0
GRATIS VERSAND AB 60 € IN DE
30 TAGE WIDERRUF
SALE ARTIKEL BIS 70% REDUZIERT

Trekkingrucksäcke bei OutdoorSports24

Der perfekte Trekkingrucksack für ausgedehnte Touren

Mehrtägige Outdoor-Aktivitäten und längere Wanderungen erfordern einen erstklassigen Trekkingrucksack, der allen Ansprüchen genügt. Er bietet den notwendigen Stauraum für die komplette Ausrüstung mit Bekleidung, Wechselwäsche, Proviant, Schlafsack und Zelt.

Erfahrene Hersteller wie Lowe alpine, Osprey, Jack Wolfskin, Vaude, Bargans oder Tatonka nutzen ihre Expertise und führen vielseitige Trekkingrucksäcke für jeden Bedarf. Sie präsentieren optisch attraktive und funktionale Modelle, die sich für ein breites Spektrum von Vorhaben eignen. Das Angebot reicht vom Wanderrucksack für Hüttentouren in den Alpen bis hin zum Trekkingrucksack für die Reise als Backpacker durch Skandinavien oder Neuseeland. Die größten Modelle weisen ein Fassungsvermögen von 100 Litern und mehr auf.

Technisch ausgereifte Tragesysteme und hochwertige Materialien sorgen für den gewünschten Komfort. Zum Transport von großen Lasten verfügt ein Trekkingrucksack regelmäßig über

  • ausreichend Platz in sinnvoll aufgeteilten Fächern
  • versteifte, gut belüftete Rückenpartien mit
  • profilierten und stabilisierenden Streben,
  • aufwendig gepolsterte, variabel verstellbare Gurtsysteme sowie
  • einen den Großteil des Gewichts aufnehmenden, starken Hüftgurt.

Die zweckmäßige Gestaltung der Fächer unterstützt das Verteilen der schweren Gegenstände und verbessert die Kontrolle der Trekkingrucksäcke im Gelände. Zugleich erleichtern beim Wanderrucksack zahlreiche innovative Lösungen den Zugriff auf die einzelnen Teile der Ausrüstung. So lassen sich Kletterausrüstung, Regenschutz, Wertsachen und Smartphone oder Kartenmaterial leicht erreichbar unterbringen.

Ausgeklügelte, komfortable Tragesysteme bei modernen Trekkingrucksäcken

Dem Trage- und Gurtsystem kommt bei einem funktionalen Trekkingrucksack oder dem bequemen Wanderrucksack entscheidende Bedeutung zu. Es überträgt die Last auf die Schultern sowie mithilfe des Hüftgurts auf das Becken. Eine wichtige Orientierung für die richtige Wahl passender Trekkingrucksäcke stellt die von den Herstellern beschriebene Rückenlänge dar. Diese bezeichnet den Abstand zwischen siebtem Halswirbel (tritt bei geneigtem Kopf deutlich hervor) und dem Beckenkamm auf Höhe der Oberkante des Hüftknochens. Verstellbare Längen erleichtern es, die richtige Einstellung der Schulterträger und Hüftflossen bei einer optimalen Distanz zum Körper zu finden.

Die renommierten Hersteller setzen für die Konstruktion des Rahmens beim Wanderrucksack auf leichte Kunststoffe, Aluminium und Metalllegierungen. Stabilität bewirken v-förmig oder gekreuzt angeordnete Streben beziehungsweise Schienen. Eingearbeitete Rückenplatten schützen vor kantigen oder harten Gegenständen im Inneren. Zur optimalen Verteilung des Gewichts muss der Wanderrucksack eng aufliegen. Zugleich ist eine gute Belüftung erforderlich, um ständiges Schwitzen und unangenehme Nässe zu verhindern. Für die Polster der Wanderrucksäcke nutzen die Experten deshalb spezielle Schaumstoffe aus atmungsaktiven Materialien wie Mesh. Die abgestufte Anordnung oder ein von der Bewegung ausgelöster Pumpeffekt lässt kühlende Luft zirkulieren und hält den Rücken trocken.

Beim Trekkingrucksack liegt die hauptsächliche Last auf dem Becken. Um Druckstellen zu vermeiden, muss der Hüftgurt über weiche, atmungsaktive Polster verfügen und perfekt auf den Knochen sitzen. Bei Trekkingrucksäcken für Damen winkeln die Hersteller die Hüftflossen gegenüber den Wanderrucksäcken für Herren stärker an. Damit sie nicht auf die Brust drücken, fallen die Schulterträger bei Frauen schmaler aus. Jeder Wanderrucksack verfügt über Verstellriemen zum Regulieren der Länge und der Lage. Ein Brustgurt verhindert das Verrutschen der Träger nach außen.

Zweckmäßige Aufteilung und nützliche Details beim Trekking- oder Wanderrucksack

Ein langlebiger Trekkingrucksack besteht aus robusten, strapazierfähigen, wasser- und schmutzabweisenden Materialien. Renommierte Hersteller wie Haglöfs, Patagonia, Norrona, Berghaus, Salewa oder Burton nutzen ihr Know-how für innovative Entwicklungen. Spezielle abriebfeste Stoffe eignen sich bei Frost ebenso wie bei hohen Temperaturen. Die Unterteilung in unabhängig voneinander zu beladende Haupt- und Bodenfächer ermöglicht eine ergonomische Verteilung der Last beim Wanderrucksack. Schwere Gegenstände bilden den Schwerpunkt mittig, nahe am Körper. Die verstellbare Deckelklappe komprimiert den Inhalt oder erweitert die Größe der Trekkingrucksäcke bei Bedarf durch zusätzliches Volumen. Für den einfachen Zugang zum Stauraum sorgen Top-, Seiten- und Frontöffnungen mit Reiß- beziehungsweise Klickverschlüssen.

Vielfach verfügt der Trekkingrucksack über ein integriertes, hygienisches Trinksystem, das umständliches Greifen und Halten der Getränkeflasche erübrigt. Darüber hinaus vereinfachen leicht zugängliche Seitentaschen die Ordnung. Für das sichere Verwahren von Wertgegenständen und Papieren verfügen Wanderrucksäcke über verschließbare Steckfächer in zahlreichen Varianten. Materialschlaufen ermöglichen das Befestigen von sperrigen Zeltgestängen, Isomatten, Trekkingstöcken und dem Eispickel am Wanderrucksack. Zum sinnvollen Zubehör gehören Regen- oder Transporthüllen und Kartenhalter. Der perfekte Trekkingrucksack macht lange Touren mit umfangreichem Gepäck zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

Mehrtägige Outdoor-Aktivitäten und längere Wanderungen erfordern einen erstklassigen Trekkingrucksack, der allen Ansprüchen genügt. Er bietet den notwendigen Stauraum für die komplette... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der perfekte Trekkingrucksack für ausgedehnte Touren

Mehrtägige Outdoor-Aktivitäten und längere Wanderungen erfordern einen erstklassigen Trekkingrucksack, der allen Ansprüchen genügt. Er bietet den notwendigen Stauraum für die komplette Ausrüstung mit Bekleidung, Wechselwäsche, Proviant, Schlafsack und Zelt.

Erfahrene Hersteller wie Lowe alpine, Osprey, Jack Wolfskin, Vaude, Bargans oder Tatonka nutzen ihre Expertise und führen vielseitige Trekkingrucksäcke für jeden Bedarf. Sie präsentieren optisch attraktive und funktionale Modelle, die sich für ein breites Spektrum von Vorhaben eignen. Das Angebot reicht vom Wanderrucksack für Hüttentouren in den Alpen bis hin zum Trekkingrucksack für die Reise als Backpacker durch Skandinavien oder Neuseeland. Die größten Modelle weisen ein Fassungsvermögen von 100 Litern und mehr auf.

Technisch ausgereifte Tragesysteme und hochwertige Materialien sorgen für den gewünschten Komfort. Zum Transport von großen Lasten verfügt ein Trekkingrucksack regelmäßig über

  • ausreichend Platz in sinnvoll aufgeteilten Fächern
  • versteifte, gut belüftete Rückenpartien mit
  • profilierten und stabilisierenden Streben,
  • aufwendig gepolsterte, variabel verstellbare Gurtsysteme sowie
  • einen den Großteil des Gewichts aufnehmenden, starken Hüftgurt.

Die zweckmäßige Gestaltung der Fächer unterstützt das Verteilen der schweren Gegenstände und verbessert die Kontrolle der Trekkingrucksäcke im Gelände. Zugleich erleichtern beim Wanderrucksack zahlreiche innovative Lösungen den Zugriff auf die einzelnen Teile der Ausrüstung. So lassen sich Kletterausrüstung, Regenschutz, Wertsachen und Smartphone oder Kartenmaterial leicht erreichbar unterbringen.

Ausgeklügelte, komfortable Tragesysteme bei modernen Trekkingrucksäcken

Dem Trage- und Gurtsystem kommt bei einem funktionalen Trekkingrucksack oder dem bequemen Wanderrucksack entscheidende Bedeutung zu. Es überträgt die Last auf die Schultern sowie mithilfe des Hüftgurts auf das Becken. Eine wichtige Orientierung für die richtige Wahl passender Trekkingrucksäcke stellt die von den Herstellern beschriebene Rückenlänge dar. Diese bezeichnet den Abstand zwischen siebtem Halswirbel (tritt bei geneigtem Kopf deutlich hervor) und dem Beckenkamm auf Höhe der Oberkante des Hüftknochens. Verstellbare Längen erleichtern es, die richtige Einstellung der Schulterträger und Hüftflossen bei einer optimalen Distanz zum Körper zu finden.

Die renommierten Hersteller setzen für die Konstruktion des Rahmens beim Wanderrucksack auf leichte Kunststoffe, Aluminium und Metalllegierungen. Stabilität bewirken v-förmig oder gekreuzt angeordnete Streben beziehungsweise Schienen. Eingearbeitete Rückenplatten schützen vor kantigen oder harten Gegenständen im Inneren. Zur optimalen Verteilung des Gewichts muss der Wanderrucksack eng aufliegen. Zugleich ist eine gute Belüftung erforderlich, um ständiges Schwitzen und unangenehme Nässe zu verhindern. Für die Polster der Wanderrucksäcke nutzen die Experten deshalb spezielle Schaumstoffe aus atmungsaktiven Materialien wie Mesh. Die abgestufte Anordnung oder ein von der Bewegung ausgelöster Pumpeffekt lässt kühlende Luft zirkulieren und hält den Rücken trocken.

Beim Trekkingrucksack liegt die hauptsächliche Last auf dem Becken. Um Druckstellen zu vermeiden, muss der Hüftgurt über weiche, atmungsaktive Polster verfügen und perfekt auf den Knochen sitzen. Bei Trekkingrucksäcken für Damen winkeln die Hersteller die Hüftflossen gegenüber den Wanderrucksäcken für Herren stärker an. Damit sie nicht auf die Brust drücken, fallen die Schulterträger bei Frauen schmaler aus. Jeder Wanderrucksack verfügt über Verstellriemen zum Regulieren der Länge und der Lage. Ein Brustgurt verhindert das Verrutschen der Träger nach außen.

Zweckmäßige Aufteilung und nützliche Details beim Trekking- oder Wanderrucksack

Ein langlebiger Trekkingrucksack besteht aus robusten, strapazierfähigen, wasser- und schmutzabweisenden Materialien. Renommierte Hersteller wie Haglöfs, Patagonia, Norrona, Berghaus, Salewa oder Burton nutzen ihr Know-how für innovative Entwicklungen. Spezielle abriebfeste Stoffe eignen sich bei Frost ebenso wie bei hohen Temperaturen. Die Unterteilung in unabhängig voneinander zu beladende Haupt- und Bodenfächer ermöglicht eine ergonomische Verteilung der Last beim Wanderrucksack. Schwere Gegenstände bilden den Schwerpunkt mittig, nahe am Körper. Die verstellbare Deckelklappe komprimiert den Inhalt oder erweitert die Größe der Trekkingrucksäcke bei Bedarf durch zusätzliches Volumen. Für den einfachen Zugang zum Stauraum sorgen Top-, Seiten- und Frontöffnungen mit Reiß- beziehungsweise Klickverschlüssen.

Vielfach verfügt der Trekkingrucksack über ein integriertes, hygienisches Trinksystem, das umständliches Greifen und Halten der Getränkeflasche erübrigt. Darüber hinaus vereinfachen leicht zugängliche Seitentaschen die Ordnung. Für das sichere Verwahren von Wertgegenständen und Papieren verfügen Wanderrucksäcke über verschließbare Steckfächer in zahlreichen Varianten. Materialschlaufen ermöglichen das Befestigen von sperrigen Zeltgestängen, Isomatten, Trekkingstöcken und dem Eispickel am Wanderrucksack. Zum sinnvollen Zubehör gehören Regen- oder Transporthüllen und Kartenhalter. Der perfekte Trekkingrucksack macht lange Touren mit umfangreichem Gepäck zu einem unvergleichlichen Erlebnis.

mehr anzeigen
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 33
1 von 33