• OSTER-AKTIONSWOCHE - 15% Rabatt* auf viele Marken.
  • Die neuen Kollektionen zum Aktionspreis!
Angebote in:
Angebote noch:

*Gültig ausschließlich für die aktuellen Frühjahr- / Sommerkollektionen, keine Sale-Artikel und nur solange der Vorrat reicht. Ausgenommen Marken mit Rabattbeschränkung.

HOTLINE 0831 - 930 62 47 - 0
GRATIS VERSAND AB 60 € IN DE
30 TAGE WIDERRUF
SALE ARTIKEL BIS 70% REDUZIERT

Tourenrucksäcke bei OutdoorSports24

Der Tourenrucksack – die ideale Lösung für mehrtägige Aktivitäten

Mit den praktischen Tourenrucksäcken aus unserem Sortiment, sind Sie für jede Tour gerüstet. Hochwertige Rucksäcke von Top Marken wie Tatonka, Jack Wolfskin, Osprey, Vaude und Lowe Alpine sorgen für ausreichend Platz für Proviant und Equipment.

Ein Tourenrucksack liegt vom Fassungsvermögen über dem bei Tageswanderungen zweckmäßigen Daypack. Im Gegensatz zu den Varianten für ein wochenlanges Trekking reicht der Stauraum beim Tourenrucksack jedoch nicht für Zelt, Isomatte, Kochgerät und Schlafsack. Das Packvolumen liegt zwischen 30 bis 50 Liter. Mit dem Tourenrucksack lassen sich Traglasten von bis zu rund 15 Kilogramm komfortabel bewältigen. Bei Übernachtungen in festen Unterkünften oder Pensionen genügt das für den Proviant, notwendige Bekleidung sowie das zusätzliche Equipment für sportliche Aktivitäten. Das entscheidende Kriterium für die Auswahl passender Tourenrucksäcke ist der vorgesehene Einsatzzweck. Dazu zählen Hütten-, Kletter- und Skitouren im Gebirge über mehrere Tage, Familienwanderungen oder Pilgerreisen.

Der grundsätzlich schmale, hohe und eng anliegende Schnitt unterscheidet den Tourenrucksack von den Varianten für leichte Wanderungen sowie Modellen für Radfahrer. Dadurch sitzt er bei schweren Lasten und in anspruchsvollem Gelände kompakt auf dem Rücken. Renommierte Hersteller wie Jack, Wolfskin, Lowe Alpine, Marmot, Tatonka, Vaude und Orsprey setzen auf robuste Materialien für ihre Tourenrucksäcke. Atmungsaktive Textilien aus Polyester oder Nylon erweisen sich als abriebfest, Wasser abweisend und langlebig. Insbesondere im Hochgebirge bewähren sich die beschichteten Oberflächen beziehungsweise integrierte Regenhüllen der Tourenrucksäcke bei Kontakt mit Eis und Schnee. Trotz der Größe des Tourenrucksacks zeichnet er sich durch sein geringes Gewicht aus. Der Grund liegt in den fein gewebten, dichten und teilweise patentierten Materialien. Zahlreiche Tourenrucksäcke bringen deutlich weniger als zwei Kilogramm auf die Waage.

Individuelle und vielfältige Ausstattung beim Tourenrucksack

Abhängig vom Einsatz bieten die Hersteller ein breites Spektrum an funktionalen Tourenrucksäcken. Neben dem Volumen unterscheiden sie sich durch die Ausstattung und zahlreiche wichtige Details. Zu den Standards für das Unterbringen der Ausrüstung gehören

  • das große Haupt- und ein davon getrennt zu öffnendes Bodenfach,
  • mit Reiß- oder Klettverschluss versehene Taschen an den Seiten und am Deckel,
  • leicht zugängliche Fächer am Hüft- oder Schultergurt sowie
  • Halterungen für die Trekkingstöcke.

Die Aufteilung ermöglicht das ergonomisch sinnvolle Beladen des Tourenrucksacks. Schwere Gegenstände liegen mittig im Hauptfach nahe am Körper. Darin findet sich ausreichend Platz für Wechselbekleidung, Wäsche, mitgeführten Proviant und gegebenenfalls einen Schlafsack. Häufig ist zusätzlich ein integriertes Trinksystem vorhanden. Die einstellbare Deckelklappe erweitert das Volumen oder komprimiert den Inhalt je nach Bedarf. Über die oben, an den Seiten oder der Front liegenden Öffnungen erfolgt beim Tourenrucksack der schnelle Zugriff auf benötigte Ausrüstung.

Outdoor-Aktivitäten im alpinen Bereich erfordern bei den Tourenrucksäcken darüber hinaus außen angebrachte Halterungen für Helme, Seile, Eisgeräte oder -pickel. Bei Skitouren empfehlen Experten gesonderte Möglichkeiten zur Aufnahme von Lawinenschaufeln und -sonden für den Notfall. Weitere Gurte, Schnallen und Riemen befestigen die Skier oder das Snowboard am Tourenrucksack. Spezielle Steckfächer beziehungsweise Karabiner nehmen Handy, Smartphone, Schlüssel, Geldbörse, Kartenmaterial, Navigationsgeräte und die Signalpfeife sicher auf.

Durchdachte Tragesysteme sorgen beim Tourenrucksack für Komfort

Die Kontrolle des Gepäcks in unwegsamen und steilen Abschnitten erleichtern hochwertige Rahmen sowie ein ausgeklügeltes Trage- und Gurtsystem der Tourenrucksäcke. Markenprodukte von Haglöfs, Bergans, Norrona, Solomon und Salewa setzen wie viele andere auf flexiblen Federstahl, Aluminium oder glasfaserverstärkte Kunststoffstäbe. Gekreuzte oder v-förmig angeordnete Schienen bewirken die notwendige Stabilität. Durchdachte Konstruktionen mit luftdurchlässigen Polstern ermöglichen das Zirkulieren der Luft an der Rückenpartie des Tourenrucksacks. Sie reduzieren die aufgrund des Schwitzens entstehende Feuchtigkeit und unangenehme Nässe am Körper. Innovative Pumpeffekte durch die Bewegung sowie atmungsaktive Materialien und Schaumstoffe aus Mesh unterstützen diesen Prozess.

Eine wichtige Rolle für die Auswahl des geeigneten Tourenrucksacks spielt die von den Herstellern beschriebene Rückenlänge. Sie ergibt sich aus dem Abstand des Beckenkamms auf Höhe des Hüftknochens zum siebten Halswirbel, der bei geneigtem Kopf deutlich hervortritt. Beim Tourenrucksack verlagern weiche Schulterträger den wesentlichen Teil der Last auf das Becken. Dort nimmt sie der auf den seitlichen Knochen sitzende, gut gepolsterte Hüftgurt mit seinen Flossen auf. Der speziell für kürzere Rückenlängen ausgelegte Tourenrucksack für Damen verfügt über schmalere Schulterträger. Sie vermeiden den direkten Druck auf die Brust. Zusätzlich erhöhen angewinkelte Hüftflossen den Tragekomfort. Bei allen Tourenrucksäcken regulieren verstellbare Riemen die Länge, Lage und den festen Sitz der Gurte.

Kompakte Tourenrucksäcke schaffen durch ihre funktionale Ausstattung und zahlreiche durchdachte Details perfekte Bedingungen für anspruchsvolle Aktivitäten.

Mit den praktischen Tourenrucksäcken aus unserem Sortiment, sind Sie für jede Tour gerüstet. Hochwertige Rucksäcke von Top Marken wie Tatonka, Jack Wolfskin, Osprey, Vaude und Lowe Alpine sorgen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Tourenrucksack – die ideale Lösung für mehrtägige Aktivitäten

Mit den praktischen Tourenrucksäcken aus unserem Sortiment, sind Sie für jede Tour gerüstet. Hochwertige Rucksäcke von Top Marken wie Tatonka, Jack Wolfskin, Osprey, Vaude und Lowe Alpine sorgen für ausreichend Platz für Proviant und Equipment.

Ein Tourenrucksack liegt vom Fassungsvermögen über dem bei Tageswanderungen zweckmäßigen Daypack. Im Gegensatz zu den Varianten für ein wochenlanges Trekking reicht der Stauraum beim Tourenrucksack jedoch nicht für Zelt, Isomatte, Kochgerät und Schlafsack. Das Packvolumen liegt zwischen 30 bis 50 Liter. Mit dem Tourenrucksack lassen sich Traglasten von bis zu rund 15 Kilogramm komfortabel bewältigen. Bei Übernachtungen in festen Unterkünften oder Pensionen genügt das für den Proviant, notwendige Bekleidung sowie das zusätzliche Equipment für sportliche Aktivitäten. Das entscheidende Kriterium für die Auswahl passender Tourenrucksäcke ist der vorgesehene Einsatzzweck. Dazu zählen Hütten-, Kletter- und Skitouren im Gebirge über mehrere Tage, Familienwanderungen oder Pilgerreisen.

Der grundsätzlich schmale, hohe und eng anliegende Schnitt unterscheidet den Tourenrucksack von den Varianten für leichte Wanderungen sowie Modellen für Radfahrer. Dadurch sitzt er bei schweren Lasten und in anspruchsvollem Gelände kompakt auf dem Rücken. Renommierte Hersteller wie Jack, Wolfskin, Lowe Alpine, Marmot, Tatonka, Vaude und Orsprey setzen auf robuste Materialien für ihre Tourenrucksäcke. Atmungsaktive Textilien aus Polyester oder Nylon erweisen sich als abriebfest, Wasser abweisend und langlebig. Insbesondere im Hochgebirge bewähren sich die beschichteten Oberflächen beziehungsweise integrierte Regenhüllen der Tourenrucksäcke bei Kontakt mit Eis und Schnee. Trotz der Größe des Tourenrucksacks zeichnet er sich durch sein geringes Gewicht aus. Der Grund liegt in den fein gewebten, dichten und teilweise patentierten Materialien. Zahlreiche Tourenrucksäcke bringen deutlich weniger als zwei Kilogramm auf die Waage.

Individuelle und vielfältige Ausstattung beim Tourenrucksack

Abhängig vom Einsatz bieten die Hersteller ein breites Spektrum an funktionalen Tourenrucksäcken. Neben dem Volumen unterscheiden sie sich durch die Ausstattung und zahlreiche wichtige Details. Zu den Standards für das Unterbringen der Ausrüstung gehören

  • das große Haupt- und ein davon getrennt zu öffnendes Bodenfach,
  • mit Reiß- oder Klettverschluss versehene Taschen an den Seiten und am Deckel,
  • leicht zugängliche Fächer am Hüft- oder Schultergurt sowie
  • Halterungen für die Trekkingstöcke.

Die Aufteilung ermöglicht das ergonomisch sinnvolle Beladen des Tourenrucksacks. Schwere Gegenstände liegen mittig im Hauptfach nahe am Körper. Darin findet sich ausreichend Platz für Wechselbekleidung, Wäsche, mitgeführten Proviant und gegebenenfalls einen Schlafsack. Häufig ist zusätzlich ein integriertes Trinksystem vorhanden. Die einstellbare Deckelklappe erweitert das Volumen oder komprimiert den Inhalt je nach Bedarf. Über die oben, an den Seiten oder der Front liegenden Öffnungen erfolgt beim Tourenrucksack der schnelle Zugriff auf benötigte Ausrüstung.

Outdoor-Aktivitäten im alpinen Bereich erfordern bei den Tourenrucksäcken darüber hinaus außen angebrachte Halterungen für Helme, Seile, Eisgeräte oder -pickel. Bei Skitouren empfehlen Experten gesonderte Möglichkeiten zur Aufnahme von Lawinenschaufeln und -sonden für den Notfall. Weitere Gurte, Schnallen und Riemen befestigen die Skier oder das Snowboard am Tourenrucksack. Spezielle Steckfächer beziehungsweise Karabiner nehmen Handy, Smartphone, Schlüssel, Geldbörse, Kartenmaterial, Navigationsgeräte und die Signalpfeife sicher auf.

Durchdachte Tragesysteme sorgen beim Tourenrucksack für Komfort

Die Kontrolle des Gepäcks in unwegsamen und steilen Abschnitten erleichtern hochwertige Rahmen sowie ein ausgeklügeltes Trage- und Gurtsystem der Tourenrucksäcke. Markenprodukte von Haglöfs, Bergans, Norrona, Solomon und Salewa setzen wie viele andere auf flexiblen Federstahl, Aluminium oder glasfaserverstärkte Kunststoffstäbe. Gekreuzte oder v-förmig angeordnete Schienen bewirken die notwendige Stabilität. Durchdachte Konstruktionen mit luftdurchlässigen Polstern ermöglichen das Zirkulieren der Luft an der Rückenpartie des Tourenrucksacks. Sie reduzieren die aufgrund des Schwitzens entstehende Feuchtigkeit und unangenehme Nässe am Körper. Innovative Pumpeffekte durch die Bewegung sowie atmungsaktive Materialien und Schaumstoffe aus Mesh unterstützen diesen Prozess.

Eine wichtige Rolle für die Auswahl des geeigneten Tourenrucksacks spielt die von den Herstellern beschriebene Rückenlänge. Sie ergibt sich aus dem Abstand des Beckenkamms auf Höhe des Hüftknochens zum siebten Halswirbel, der bei geneigtem Kopf deutlich hervortritt. Beim Tourenrucksack verlagern weiche Schulterträger den wesentlichen Teil der Last auf das Becken. Dort nimmt sie der auf den seitlichen Knochen sitzende, gut gepolsterte Hüftgurt mit seinen Flossen auf. Der speziell für kürzere Rückenlängen ausgelegte Tourenrucksack für Damen verfügt über schmalere Schulterträger. Sie vermeiden den direkten Druck auf die Brust. Zusätzlich erhöhen angewinkelte Hüftflossen den Tragekomfort. Bei allen Tourenrucksäcken regulieren verstellbare Riemen die Länge, Lage und den festen Sitz der Gurte.

Kompakte Tourenrucksäcke schaffen durch ihre funktionale Ausstattung und zahlreiche durchdachte Details perfekte Bedingungen für anspruchsvolle Aktivitäten.

mehr anzeigen
Persönliche Empfehlungen
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!