• OSTER-AKTIONSWOCHE - 15% Rabatt* auf viele Marken.
  • Die neuen Kollektionen zum Aktionspreis!
Angebote in:
Angebote noch:

*Gültig ausschließlich für die aktuellen Frühjahr- / Sommerkollektionen, keine Sale-Artikel und nur solange der Vorrat reicht. Ausgenommen Marken mit Rabattbeschränkung.

HOTLINE 0831 - 930 62 47 - 0
GRATIS VERSAND AB 60 € IN DE
30 TAGE WIDERRUF
SALE ARTIKEL BIS 70% REDUZIERT

Fleecejacken bei OutdoorSports24

Warme und kuschelige Fleecejacken für jede Gelegenheit

Fleecejacken sind der praktische Allrounder unter den Outdoorjacken. Fleecejacken sind kuschelig und warm. Sie sind praktisch unkaputtbar, atmungsaktiv und modisch absolute Renner. Zudem lassen sich viele Modelle in eine Systemjacke einzippen. Fleecehoodies sind in fast jedem Kleiderschrank zu finden. Kann eine Jackenart variabler sein?

Fleecejacke - der unverwüstliche Allrounder

Bevor jemand spontan in eine weitere Fleece-Jacke investiert, sollte er einige Gedanken an den gewünschten Verwendungszweck der Jacke verschwenden. Interessant sind die Punkte Wärmeverhalten, Fleece-Art, Fleece-Dicke sowie die Einzippbarkeit in eine System- oder Doppeljacke.

Zu unterscheiden sind dünnes 100er Fleece, mitteldickes 200er Fleece und dickere Fleece-Varianten mit 300er Kennzeichnung. Das Gros der Fleecejacken-Modelle bewegt sich im mittleren 200er Bereich. Die 300er Qualitäten tragen als Innenjacke zu stark auf. Als Außenschicht sind sie jedoch ideal. Als Fleece-Arten können

  • feines Mikrofleece
  • bewegungsfreundliches Stretch-Fleece
  • modisches Strickfleece
  • und hochfloriges Teddy-Fleece

unterschieden werden.

Diese Unterscheidungen haben nicht nur modische Relevanz. Sie kennzeichnen auch die Eignung für verschiedene Verwendungen.

Hochfloriges Teddyfleece speichert wegen seiner groben Maschenstruktur viel Körperwärme. Fleecejacken aus Stretchfleece sind elastisch und bewegungsfreundlich. Der Zuschnitt einer solchen Fleece-Jacke ist meist körpernah. Daher sind Stretchfleecejacken ideal für sportliche Einsätze.

Jacken aus Mikrofleece sind als Baselayer ideal. Die feine Fleecestruktur ist besonders kuschelig und außerdem sehr atmungsaktiv. Der Isolationsfaktor ist hier absichtsvoll nicht so hoch wie bei anderen Fleece-Arten. Dafür ist der Feuchtigkeitstransport optimal. Fleece-Jacken aus Mikrofleece tummeln sich vor allem im Bereich der Freizeit- und Sportjacken. Der Strickfleece hat dank seines modischen Charakters die Freizeitjacken um eine weitere Variante bereichert. Das Wärmeverhalten von Strickfleece ist hervorragend, für sportliche Verwendungen jedoch nicht geeignet.

Vielseitige Fleecejacken durch innovative Materialien und Schnitte

Neue Trends bei den Fleecejacken liegen in der Verbindung von (Merino-)Wolle und Polyester-Fleece. Den Auftakt solcher Fleece-Hybride wagte 2015 Polartec mit seiner Power-Wool. Alte und neue Materialien kombinieren sich hier. Sie mehren die Stärken und Vorteile des jeweils anderen. Meist wird bei solchen Hybrid-Jacken die wärmende Wolle nach innen gesetzt. Der Polyesteranteil auf der Außenseite sorgt für mehr Abriebfestigkeit, ein verbessertes Trocknungsverhalten und Rucksacktauglichkeit.

Für bewegungsintensive Freizeitbetätigungen erweisen sich Fleecejacken als ideal. Sie überzeugen durch

  • modische Qualitäten
  • kuschelige Wärme
  • leichtes Gewicht
  • beste Trocknungseigenschaften
  • überzeugende Atmungsaktivität
  • geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • hohe Abriebfestigkeit
  • unverwüstliche Langlebigkeit
  • und Bewegungsfreundlichkeit.

Es lohnt sich, in die hochwertigen Fleecejacken-Modelle unserer Top-Hersteller zu investieren. Diese fallen weder durch Pilling noch durch mangelnde Formstabilität auf. Als Grundregel für den Kauf einer Fleecejacke gilt: Je dünner, flexibler und kleinfloriger der Fleece ausfällt, desto atmungsaktiver und sportgeeigneter ist er. Bei dichten und hochflorigen Fleecejacken mit Teddyfleece ist hingegen der Wärmerückhalt ausgezeichnet. Soll ein Fleecejacken-Modell schneller trocknen, sollte der Käufer auf eine angeraute Innenseite achten.

Qualitätskäufe erkennen die Käufer am Verhalten der Fleeceoberfläche nach diversen Wäschen. Bei den hochwertigen Fleece-Qualitäten muss niemand mit Knötchenbildung oder Abnutzungserscheinungen rechnen. Als zweite oder dritte Lage im Zwiebelprinzip getragen, erweisen sich Fleece-Hoodies und -jacken als unverzichtbares Bekleidungsstück für viele Verwendungen. Sie lassen sich unterwegs schnell durchwaschen und trocknen im Nu wieder. Männer und Frauen tragen bei Fleecejacken unterschiedliche Schnitte, die der Körperform angepasst sind.

Welche Features sind an Fleecejacken zu finden?

Nicht jeder mag eine Kapuze an einer Fleecejacke vorfinden, weil diese spätestens mit einer weiteren Kapuze oder einem besonders hoch geschnittenen Kragen kollidiert. Daher sind Fleecejacken mit und ohne Kapuze zu erwerben. Damit sind die Träger für jede Verwendung ausgerüstet. Viele Fleecemodelle neuerer Zeit werden mit Daumenschlaufen ausgestattet. Der Vorteil liegt darin, dass die Ärmel nicht hochrutschen können.

Fleecejackenmodelle mit Windstopper-Membranen haben sich am Markt nicht durchsetzen können, sind aber weiterhin zu finden. Die Kombination von Fleecejacke/Softshell und Hardshell hat sich als variablere Wetterschutzmaßnahme erwiesen. Ob die Käufer einen Gummizug im Hüftbereich zu schätzen wissen, ist unterschiedlich.

Hersteller wie Jack Wolfskin, Vaude, Patagonia, Mammut, Haglöfs, Arcteryx oder The North Face bieten ein variables Sortiment, das jeden Geschmack und Verwendungszweck trifft. Die Herstellung von Fleecejacken aus recyceltem Polyester wird vermutlich bald Standard sein.

Fleecejacken sind der praktische Allrounder unter den Outdoorjacken. Fleecejacken sind kuschelig und warm. Sie sind praktisch unkaputtbar, atmungsaktiv und modisch absolute Renner. Zudem lassen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Warme und kuschelige Fleecejacken für jede Gelegenheit

Fleecejacken sind der praktische Allrounder unter den Outdoorjacken. Fleecejacken sind kuschelig und warm. Sie sind praktisch unkaputtbar, atmungsaktiv und modisch absolute Renner. Zudem lassen sich viele Modelle in eine Systemjacke einzippen. Fleecehoodies sind in fast jedem Kleiderschrank zu finden. Kann eine Jackenart variabler sein?

Fleecejacke - der unverwüstliche Allrounder

Bevor jemand spontan in eine weitere Fleece-Jacke investiert, sollte er einige Gedanken an den gewünschten Verwendungszweck der Jacke verschwenden. Interessant sind die Punkte Wärmeverhalten, Fleece-Art, Fleece-Dicke sowie die Einzippbarkeit in eine System- oder Doppeljacke.

Zu unterscheiden sind dünnes 100er Fleece, mitteldickes 200er Fleece und dickere Fleece-Varianten mit 300er Kennzeichnung. Das Gros der Fleecejacken-Modelle bewegt sich im mittleren 200er Bereich. Die 300er Qualitäten tragen als Innenjacke zu stark auf. Als Außenschicht sind sie jedoch ideal. Als Fleece-Arten können

  • feines Mikrofleece
  • bewegungsfreundliches Stretch-Fleece
  • modisches Strickfleece
  • und hochfloriges Teddy-Fleece

unterschieden werden.

Diese Unterscheidungen haben nicht nur modische Relevanz. Sie kennzeichnen auch die Eignung für verschiedene Verwendungen.

Hochfloriges Teddyfleece speichert wegen seiner groben Maschenstruktur viel Körperwärme. Fleecejacken aus Stretchfleece sind elastisch und bewegungsfreundlich. Der Zuschnitt einer solchen Fleece-Jacke ist meist körpernah. Daher sind Stretchfleecejacken ideal für sportliche Einsätze.

Jacken aus Mikrofleece sind als Baselayer ideal. Die feine Fleecestruktur ist besonders kuschelig und außerdem sehr atmungsaktiv. Der Isolationsfaktor ist hier absichtsvoll nicht so hoch wie bei anderen Fleece-Arten. Dafür ist der Feuchtigkeitstransport optimal. Fleece-Jacken aus Mikrofleece tummeln sich vor allem im Bereich der Freizeit- und Sportjacken. Der Strickfleece hat dank seines modischen Charakters die Freizeitjacken um eine weitere Variante bereichert. Das Wärmeverhalten von Strickfleece ist hervorragend, für sportliche Verwendungen jedoch nicht geeignet.

Vielseitige Fleecejacken durch innovative Materialien und Schnitte

Neue Trends bei den Fleecejacken liegen in der Verbindung von (Merino-)Wolle und Polyester-Fleece. Den Auftakt solcher Fleece-Hybride wagte 2015 Polartec mit seiner Power-Wool. Alte und neue Materialien kombinieren sich hier. Sie mehren die Stärken und Vorteile des jeweils anderen. Meist wird bei solchen Hybrid-Jacken die wärmende Wolle nach innen gesetzt. Der Polyesteranteil auf der Außenseite sorgt für mehr Abriebfestigkeit, ein verbessertes Trocknungsverhalten und Rucksacktauglichkeit.

Für bewegungsintensive Freizeitbetätigungen erweisen sich Fleecejacken als ideal. Sie überzeugen durch

  • modische Qualitäten
  • kuschelige Wärme
  • leichtes Gewicht
  • beste Trocknungseigenschaften
  • überzeugende Atmungsaktivität
  • geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • hohe Abriebfestigkeit
  • unverwüstliche Langlebigkeit
  • und Bewegungsfreundlichkeit.

Es lohnt sich, in die hochwertigen Fleecejacken-Modelle unserer Top-Hersteller zu investieren. Diese fallen weder durch Pilling noch durch mangelnde Formstabilität auf. Als Grundregel für den Kauf einer Fleecejacke gilt: Je dünner, flexibler und kleinfloriger der Fleece ausfällt, desto atmungsaktiver und sportgeeigneter ist er. Bei dichten und hochflorigen Fleecejacken mit Teddyfleece ist hingegen der Wärmerückhalt ausgezeichnet. Soll ein Fleecejacken-Modell schneller trocknen, sollte der Käufer auf eine angeraute Innenseite achten.

Qualitätskäufe erkennen die Käufer am Verhalten der Fleeceoberfläche nach diversen Wäschen. Bei den hochwertigen Fleece-Qualitäten muss niemand mit Knötchenbildung oder Abnutzungserscheinungen rechnen. Als zweite oder dritte Lage im Zwiebelprinzip getragen, erweisen sich Fleece-Hoodies und -jacken als unverzichtbares Bekleidungsstück für viele Verwendungen. Sie lassen sich unterwegs schnell durchwaschen und trocknen im Nu wieder. Männer und Frauen tragen bei Fleecejacken unterschiedliche Schnitte, die der Körperform angepasst sind.

Welche Features sind an Fleecejacken zu finden?

Nicht jeder mag eine Kapuze an einer Fleecejacke vorfinden, weil diese spätestens mit einer weiteren Kapuze oder einem besonders hoch geschnittenen Kragen kollidiert. Daher sind Fleecejacken mit und ohne Kapuze zu erwerben. Damit sind die Träger für jede Verwendung ausgerüstet. Viele Fleecemodelle neuerer Zeit werden mit Daumenschlaufen ausgestattet. Der Vorteil liegt darin, dass die Ärmel nicht hochrutschen können.

Fleecejackenmodelle mit Windstopper-Membranen haben sich am Markt nicht durchsetzen können, sind aber weiterhin zu finden. Die Kombination von Fleecejacke/Softshell und Hardshell hat sich als variablere Wetterschutzmaßnahme erwiesen. Ob die Käufer einen Gummizug im Hüftbereich zu schätzen wissen, ist unterschiedlich.

Hersteller wie Jack Wolfskin, Vaude, Patagonia, Mammut, Haglöfs, Arcteryx oder The North Face bieten ein variables Sortiment, das jeden Geschmack und Verwendungszweck trifft. Die Herstellung von Fleecejacken aus recyceltem Polyester wird vermutlich bald Standard sein.

mehr anzeigen
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 30
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 30